Anzeige

Laudamotion tauft A320 auf „Düsseldorf“

Flugzeugtaufe

19. Februar 2019

Laudamotion tauft A320 auf „Düsseldorf“

Herzlich willkommen! Laudamotion hat erstmals planmäßig einen neuen Airbus A320 mit neuer Lackierung in Düsseldorf eingesetzt. Der Airbus A320 mit der Kennung OE-LOA wurde von Düsseldorfs Oberbürgermeister Thomas Geisel, Thomas Schnalke, Sprecher der Geschäftsführung unseres Flughafens, und Laudamotion Geschäftsführer Andreas Gruber feierlich empfangen und auf den Namen „Düsseldorf“ getauft.

Laudamotion CEO, Andreas Gruber: „Mit über 100 Abflügen pro Woche ab unserer größten deutschen Base und einem ständig wachsenden Routenportfolio samt Anzahl an stationierten Flugzeugen unterstreichen wir eindeutig die Wichtigkeit des Standortes Düsseldorf für Laudamotion. Die heutige feierliche Taufe unseres neuesten Flugzeuges auf den Namen ‚Düsseldorf‘ soll diese Signifikanz einmal mehr unterstreichen. In unserem zweiten Jahr, seit Gründung von Laudamotion, freuen wir uns darauf, schon über 1,5 Millionen Gäste in Düsseldorf in diesem Jahr bei uns an Bord begrüßen zu dürfen und werden auch zukünftig sicherstellen, dass sowohl Geschäfts- als auch Ferienreisende von Auswahl, angenehmen Flugzeiten und einem unschlagbaren Preisleistungsverhältnis profitieren werden.“

„Wie schön, dass Laudamotion mit ihrem Airbus A320 den Namenszug unserer Stadt Düsseldorf durch die Lüfte in alle Welt trägt“, freute sich Düsseldorfs Oberbürgermeister Thomas Geisel.

„Laudamotion hat an unserem Airport ihre größte Basis in Deutschland aufgebaut und ihr Flugangebot kontinuierlich erweitert. Die Taufe eines ihrer Flugzeuge auf den Namen ‚Düsseldorf' ist ein starkes Bekenntnis für unseren Flughafen und unsere Landeshauptstadt. Wir freuen uns sehr über diesen Schritt unseres Airline-Partners und auf viele weitere Jahre guter Zusammenarbeit“, so Thomas Schnalke, Sprecher unserer Geschäftsführung.

Im Sommer 2019 erweitert die Airline ihr Streckennetz und startet zahlreiche City Shuttle Routen ab der größten deutschen Basis. Neben den beliebten spanischen sowie griechischen Feriendestinationen legt die österreichische Airline ihren Fokus auf europäische Städte. So findet man neu im Sommer-Streckennetz Flüge in die skandinavischen Metropolen Stockholm und Kopenhagen sowie zahlreiche italienische Ziele. Italien-Liebhaber können mehrmals wöchentlich nach Palermo, Neapel und Mailand-Bergamo reisen. Somit vergrößert die Airline ihre Präsenz im deutschen Raum und unterstreicht damit das Vertrauen in den Flughafenstandort.

Darüber hinaus verkündete die Airline die Freischaltung der ersten Ziele des Winterflugplans 2019/20. Neben den Kanaren-Highlights Fuerteventura, Gran Canaria, Lanzarote sowie Teneriffa findet man auch wieder bis zu zwei tägliche Flüge nach Palma de Mallorca. Flüge nach Faro, Malaga, Alicante sowie Marrakesch runden das Streckennetz im Winter 2019/20 ab. In den kommenden Wochen werden noch weitere zahlreiche Europa City-Shuttle Routen hinzugefügt.

Newsletter