Anzeige

Informationen für Fluggäste mit (Mobilitäts-) Beeinträchtigungen

Rollstuhlservice

Der Düsseldorfer Airport möchte seinen Fluggästen den Aufenthalt am Flughafen so angenehm wie möglich gestalten und bietet Fluggästen mit Behinderung und eingeschränkter Mobilität gerne einen besonderen Service an.

Flughafengebäude

Rollstuhlfahrer an Infosäule

Alle Abflugbereiche und die zentrale Ankunft sowie der Bahnhof „Düsseldorf Flughafen“ sind behindertengerecht eingerichtet. Aufzüge und Rampen ermöglichen die unproblematische Überwindung von unterschiedlich hohen Ebenen. Alle Einrichtungen wie Restaurants, die gekennzeichneten Toiletten und Babywickelräume sind auch für Rollstuhlfahrer zugänglich. Rollstühle werden kostenlos zur Verfügung gestellt. Unser Service gilt für alle behinderten oder in ihrer Mobilität eingeschränkten Fluggäste.

Ihre Anmeldung ist unbedingt erforderlich!

Damit Sie am Flughafen den Service erhalten, den Sie wünschen und benötigen, ist Ihre frühzeitige Anmeldung bei Ihrer Fluggesellschaft wichtig. Bitte geben Sie schon bei Ihrer Buchung im Reisebüro die Art Ihrer Behinderung und den erforderlichen Betreuungsumfang an. Ihr Reisebüro informiert die Fluggesellschaft, bei der Sie gebucht haben. Falls Sie online gebucht haben, können Sie die Anmeldung auch einfach auf der Webseite Ihrer Fluggesellschaft vornehmen. So kann die Airline alle erforderlichen Maßnahmen für Ihren Hin- und Rückflug in die Wege leiten, und Sie erhalten den gewünschten Service nicht nur bei Abflug oder Ankunft in Düsseldorf, sondern auch am Zielflughafen.

Reisen mit eigenem Rollstuhl

Der Einstieg in das Flugzeug kann den Wechsel vom eigenen in einen Flughafenrollstuhl erforderlich machen. In diesen Fällen stehen am Flughafen Düsseldorf kostenlose Rollstühle und geschultes Personal für die Hilfestellung zur Verfügung.

Eigene Rollstühle werden im Frachtraum des Flugzeugs mitbefördert. Wir bitten alle Fluggäste, den eigenen Rollstuhl am Sondergepäckschalter aufzugeben, damit eine rechtzeitige und ordnungsgemäße Verladung Ihrer Mobilitätshilfe erfolgen kann.

Falls Sie mit einem Rollstuhl reisen, der von einer Batterie betrieben ist, müssen Sie diesen gemäß EU-Verordnung 1107/2006 bei der Flugbuchung, mindestens aber 48 Stunden vor Reiseantritt bei Ihrer Fluggesellschaft bzw. Ihrem Reisebüro anmelden. Die Batterien müssen von Ihnen selbst gesichert und abgeklemmt werden. Den Rollstuhl können Sie anschließend am Sondergepäckschalter abgeben. 

Unser Dienstleister unterstützt Sie selbstverständlich mit Mobilitätshilfen und geschulten Betreuern gerne auch vom Check-in an.

Check-in

Bitte denken Sie daran rechtzeitig am Check-in zu sein, damit für die erforderliche Betreuung (z.B. Rollstuhlverladung) ausreichend Zeit bleibt. Behindertengruppen kann bei rechtzeitiger Anmeldung ein gesondertes Check-in ermöglicht werden. Bitte wenden Sie sich hierzu an Ihre Fluggesellschaft.

Serviceinformation
Bitte berücksichtigen Sie bei Ihrer Reiseplanung, dass im Rahmen dieser Serviceleistung zusätzliche Wartezeiten entstehen können. Wir empfehlen Ihnen daher eine  entsprechend frühzeitige Anreise zum Flughafen.

Kostenfrei Parken mit dem europäischen Parkausweis

behindertenparkplatz

Behinderte Fluggäste genießen besondere Aufmerksamkeit. Für die Anreise mit dem eigenen PKW empfehlen wir unseren behinderten Fluggästen die direkt unter dem Terminal gelegene Tiefgarage P1 sowie die Parkhäuser P2 und P3. Eine Übersicht über das Flughafengelände bietet Ihnen unser Lageplan.

Was Sie für die Vorfahrt ans Terminal beachten müssen, können Sie auf unseren Anfahrtsseiten nachlesen. 

Anreise mit der Bahn

ICE am Fernbahnhof

Für die An- oder Abreise mit dem Bus und Bahn stehen täglich etwa 300 Zugverbindungen zur Verfügung. Mit Ausnahme der S-Bahnlinie 11 halten alle Züge am Bahnhof „Düsseldorf Flughafen“ (Lageplan). Von dort aus, gelangen Sie mit dem SkyTrain zum Terminal.  

Die S-Bahnlinie 11 fährt in den unterirdischen Bahnhof „Düsseldorf Flughafen Terminal“, der unter der zentralen Ankunft liegt (Lageplan).

Sollten Sie beim Ein- oder Aussteigen Hilfe benötigen, melden Sie sich bitte frühzeitig bei der 3-S-Zentrale der Deutschen Bahn an, Telefon: 0211 1792460.

Betreuung von Rollstuhlfahrern

Die Betreuung von Rollstuhlfahrern leisten am Flughafen Düsseldorf die Mitarbeiter der Firma Klüh im Auftrag der Fluggesellschaften. Über die Fluggesellschaft wird der vorfeldseitige Transport vom bzw. zum Flugzeug beauftragt. 

Leistungskatalog für behinderte Fluggäste

Newsletter